Varisha besitzt eine große Leidenschaft für den orientalischen Tanz.    So stellt sie in ihren Darbietungen und in ihrem Unterricht immer wieder ihr Gefühl zur Umsetzung des breiten Spektrums, das die orientalische Musik bietet, gekonnt unter Beweis.

Dabei sind ihr aber auch moderne Interpretationen nicht fremd.
Mit viel Witz, Temperament und Fantasie vermag sie auch dieses Genre zu bedienen.

In ihrem Unterricht und ihren Workshops vermittelt sie fachkundig     und mit viel Humor die Tanztechnik des orientalischen Tanzes unter gesundheitsbewussten Aspekten. Durch gezielte Übungen zu Haltung und Ausdruck wird erreicht, dass die Schülerinnen ihre ganz individuelle Tanzpersönlichkeit weiter entwickeln können.

Um an diesen Punkt zu gelangen hatte und hat Varisha große Unterstützung von exzellenten DozentInnen.

Angefangen mit Yaminah, die ihr Potential erkannte, und sie ermutigte mehr aus sich zu machen, über Dozenten wie Raksan, Schachlo, Momo Kadous (Ägypten/Deutschland), Tamar Bar Gil (Israel) uvm., bis hin zu Reyhan, die den größten Anteil an ihrer Ausbildung hatte, und auch noch hat, denn: "Wer sich nicht mehr weiterbildet, bleibt stehen, und geht somit schon den ersten Schritt rückwärts!" 

Die renommierten Online-Fachzeitschrift für orientalischen Tänze und Kultur "Bastet" schrieb über sie:

"Eine kleine quirlige, von Energie sprühende Frau mit einem riesigen Kreativitätspotential.

Sie tanzt ganz klassisch und verblüfft dann wieder durch gewagte Interpretationen mit viel Fantasie und auch mal Mut zum Risiko.

Dennoch man spürt, dass hinter allem sichere Recherchen und wirkliche Auseinandersetzung mit der Sache stehen."

Vielen Dank an Reyhan